Montag, 28. Oktober 2019

Rezension - Die Nordseedetektive #7 - Die Entführung

Ich finde...
Eigentlich bin ich noch ein klein wenig zu jung für die Geschichten der Nordseedetektive, und dennoch hatte ich großen Spaß beim lauschen. Gerade der Beginn des Hörbuches hat mich aufhorchen lassen. Da wird nämlich der Song der Nordseedetektive gesungen und der ist richtig toll. Ein richtig langes Lied sogar.

Die Nordseedetektive bestehen aus Emma - die Clevere, Lukas - der Technikprofi und Mick - ein Papa für alle Fälle. Sie haben schon einige Fälle gemeinsam gelöst und Verbrecher hinter Gittern gebracht.
Hier im sieben Band geht es um eine Entführung. Eine sehr heikle Angelegenheit, denn Entführungen sind nochmal ne ganz andere Hausnummer. Doch die Nordseedetektive wären nicht die Nordseedetektive, wenn sie nicht auch diesen Fall lösen könnten.

Ich möchte euch gar nicht so viel von der Geschichte erzählen, da sie ja auch gar nicht so lang ist. Für Kinder ab 8 Jahren aber genau richtig. Auch das Hörbuch hat eine perfekte Laufzeit von 1 Stunde und 16 Minuten.
Emma und Lukas sollten eigentlich Urlaub machen, aber da erfahren sie, dass ein kleines Mädchen von acht Monaten namens Eva-Marie entführt wurde. Natürlich müssen die beiden herausfinden wer so skrupellos ist und ein kleines Baby entführt. Auf Borkum folgen sie einer heißen Spur. Eine aufregende und spannende Zeit bricht an.

Der Sprecher vom Hörbuch Uve Teschner erzählt sehr lebendig und spannend. So können wir Zuhörer wunderbar mit den Nordseedetektive mitfiebern. Gerade wenn sie wieder einen Rückschlag erleiden, oder auch Erfolge erzielen, transportiert er mit verstellter Stimme ganz toll die Emotionen.

Das Buch hat ein Format von 12,8 x 2 x 20 cm. Liegt sehr gut in der Hand und ist auch nicht zu schwer. Die Textgröße ist wunderbar für Erstleser. Zum Vorlesen der kleinen Zuhörer ab 4-5 Jahre auch großartig geeignet. Zwischendrin sind Zeichnungen, die entsprechend zum Text passen. Die Illustrationen von Franziska Harvey sind zum Teil in schwarz-weiß und bunt gemischt. Sehr schön anzusehen.



Die gesamte Aufmachung der Bücher und Hörbücher sind toll und hochwertig gestaltet. Die Geschichten der Nordseedetektive von Bettina Göschl und Klaus-Peter Wolf, sind kindgemäß aufregend und großartig erzählt. Für kleine Spürnasen ein Muss. Das Schöne an diesen Büchern ist, dass sie sowohl für Jungs als auch für Mädchen gemacht sind. Cool und spannend.
Kindgerecht wird vermittelt, was Zivilcourage bedeutet und wie man helfen kann, obwohl man selbst noch ein Kind ist. Ein aufmerksames und gutes miteinander umgehen. Der siebte Band ist super spannend und nervenaufreibend gut. 


Ich vergebe 4 Löwen bzw. Ferngläser :D
Mein Bewertungssystem

ROARRRRR euer Leon :-)


Gemäß § 2 Nr. 5 TMG kennzeichne ich diese Rezension als Werbung.
In meinem Beitrag befindet sich (zu informativen Zwecken) eine Verlinkung zur Webseite des Verlags, in welchem das Buch erschienen ist.
Ihr erhaltet somit auch weitere Informationen zum Buch, zum Autor, sowie eventuell auch zu weiteren Romanen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten